· 

Informationstag „Markt der Sicherheit“

Bürger Bündnis lässt Senioren in Landenhausen über Betrugsmaschen aufklären

Polizeihauptkommissar Keller informiert über Betrugsmaschen.  Foto | Hatmut Gohlke
Polizeihauptkommissar Keller informiert über Betrugsmaschen. Foto | Hatmut Gohlke

LANDENHAUSEN · Das „Bürger Bündnis lebenswertes Wartenberg“ hatte den gut besuchten Markttag in Landenhausen zu einer Veranstaltung genutzt, Senioren über Betrugsmaschen und richtiges Verhalten rund um den persönlichen Lebensbereich informieren zu lassen. Im voll besetzten „Dorfbräuhaus“ moderierte Polizeihauptkommissar Wolfgang Keller vom Polizeipräsidium Osthessen zum Präventionsprogramm „Senioren sind auf Zack“.

 

Schwerpunkte seines Vortrages mit Hilfe von Power-Präsentationen und Videosequenzen waren Betrugsversuche an der Haustüre und am Telefon: vermeintliche Gewinnbenachrichtigungen, Enkeltrick mit Schockanrufen, falsche Polizeibeamte oder Vorsprachen angeblich amtlicher Personen, um so in die Wohnung zu gelangen. Ebenso noch immer beliebt bei Straftätern ist die Bitte um Papier und Stift, der Glas-Wasser-Trick oder die Telefonbenutzung, um nach Betreten der Wohnung Eigentumsdelikte begehen zu können. Das richtige Verhalten in einer Menschenmenge, das Verhalten an der Haustüre und die Unterbringung der Geldbörse beim Einkauf waren weitere Themen. Anhand polizeilich bekannter Fälle zeigt er den interessierten Zuhörern auf, dass auch im ländlichen Raum immer wieder gerade Senioren das Ziel von Straftätern sind, die mit speziell darauf abgestimmte Handlungsformen das Eigentum schädigen wollen.

 

Viele Fragen kamen aus dem Zuhörerkreis, die Keller kompetent beantworten konnte. Matthias Keller, Sprecher des Bündnisses, dankte am Ende der Veranstaltung Bernd Helfenbein für die Anregung hierzu, Wolfgang Keller für seinen Vortag und den Betreibern des „Brauhauses“ für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.   Bericht | Hartmut Gohlke

Quelle |  Lauterbacher Anzeiger

Gedanken und Meinungen zum Artikel

Bitte schreibe uns Deine Meinung oder Kommentar zu diesem Artikel!

Auch anonym oder mit Pseudonym. Deine Meinung ist uns wichtig!

» Netiquette

Kommentar schreiben

Kommentare: 0